Vom Problemhund zum echten Team!

Lerne jetzt, wie du deinen Alltag mit einem herausfordernden Hund
für euch beide viel entspannter machst.

Kommt dir das bekannt vor?

Du liebst deinen Hund. Wie aufregend das war, als er in dein Leben kam. Du hast dich auf einen treuen Gefährten gefreut, an lange Spaziergänge in der Natur gedacht, an Gemeinschaft und Spaß.

​Stattdessen gibt es an vielen Punkten des Tages Stress – und zwar für euch beide.

Jeder Spaziergang, jedes Klingeln an der Tür, jede Begegnung mit anderen Menschen, Hunden, Tieren bedeutet immer Alarm.

Bellen, schnappen, beißen, zerren, schimpfen, schreien, ziehen, erklären, entschuldigen, jagen, fernhalten und noch vieles mehr.

Statt einem wohligen Gefährten, der sanft an deiner Seite wandert, hast du ein herausforderndes Tier mit großem Konfliktpotential.

Du hast schon Hilfe gesucht, aber die „Erziehungsmaßnahmen“ fühlen sich nicht richtig für dich an und geholfen haben sie leider auch nicht.

Du fühlst dich schlecht, schuldig, du schämst dich und bist traurig und ratlos.

 

Aber du bist nicht allein und ich habe eine Lösung für dich!

Nein, zaubern kann ich nicht. Es geht nicht von heute auf morgen, sondern mit meinem Jahresprogramm in drei Modulen.

Ich zeige dir, wie du das Verhalten deines Hundes so änderst,
dass ihr zu einem harmonischen Team zusammen wachsen könnt.

Werde auch du Teil einer neuen Generation von HundehalterInnen, die es anders machen als bisher und zum besten Trainer ihres Hundes werden: gewaltfrei, bedürfnisorientiert und völlig ohne Druck oder Zwang!

Was ist ein Problemhund

Lass uns noch einmal genauer hinschauen:

Was ist eigentlich ein „Problemhund“?

Ich nenne dir ein paar Schlüsselsituationen und du wirst dich/euch bestimmt wieder erkennen.

Wenn jeder Gassi-Gang zum Glücksspiel wird. Du hoffst bei jedem Spaziergang neu, dass euch keine anderen Hunde begegnen, keine Kinder des Weges kommen, weder Radfahrer noch Jogger euren Pfad kreuzen oder ein Wildtier in Sicht- und Schnupperweite auftaucht.
Denn alle diese Situationen bringen Stress für euch beide.
Dein Hund bellt, knurrt, zehrt wie verrückt an der Leine oder schnappt im schlimmsten Fall sogar zu.
Du bist an der anderen Seite der Leine, dein Puls schnellt schon hoch, wenn sich jemand euch nähert. Du bist in Alarmbereitschaft, packst die Leine fester, ziehst zurück, wirst lauter oder versuchst zu beruhigen.

Vielleicht ist aber nicht das euer Problem, sondern du hast vielleicht einen „Allesfresser“, der wie ein Staubsauger alles in sich hineinstopft, was ihm vors Maul kommt. Nichts kann ihn davon abbringen und du musst wachsam sein, wie ein Luchs, um drohende Fressgefahren zu erkennen. Klingt weniger gefährlich, ist aber mindestens genauso nervig, denn du kannst nie wirklich entspannen.

Oder hast du einen Jäger? Hund sieht Wild und rast hinterher. Das kann richtig böse enden, denn ein rasender Hund hält sich nicht an Jagd- oder Verkehrsregeln. Er rennt über befahrene Straßen, bringt sich und andere in Gefahr. Und so hängst du bei euren Spaziergängen wie eine Verrückte in den Seilen, um ein 50-Kilo-Paket im Jagdfieber zu bändigen. Das ist nicht nur stressig, sondern auch für dich auf Dauer anstrengend und gefährlich. Heißt auch: niemals Freilauf, keine Freiheit.

All diese Situationen lösen mehr als ungute Gefühle aus. Dauernd musst du regulierend eingreifen, den Hund maßregeln, dich entschuldigen – sowohl beim Hund oder bei Betroffenen. Ein wirklich schlechter Kreislauf. Euch geht es beiden nicht gut damit. Das hattest du dir ganz anders vorgestellt, als du dir den Traum vom Leben mit einem Hund erfüllt hast. Und nun bist du verzweifelt und ratlos, denn auch „harte“ Erziehungsmaßnahmen zeigen keine Wirkung.

Ist dein Hund deswegen ein schlechter Hund?
Und du eine schlechte Hundehalterin?

Nein! Das ist vielleicht die erste wichtige Botschaft,
die ich für dich habe!

Es geht nicht um Schuld, Versagen oder Veranlagung. Und es gibt einen Weg aus diesem Dilemma!

Warum ich mir da so sicher bin? Weil ich selber in der gleichen Situation wie du war.

Hi, ich bin Anne.

Ich rannte von Hundeschule zu Hundeschule und von Trainer zu Trainer.
Nichts half.

Ich hatte selbst 3 eigene und etliche Pflegehunde, die mich absolut an meine Grenzen brachten. Sie stifteten in jeder Hundegruppe Unfrieden, waren ängstlich, aggressiv und brachten mich mit ihrem exzessiven Jagdverhalten fast um den Verstand. 

Als mich einer von meinen Hunden so heftig biss, dass ich fürchtete, meine Hand zu verlieren, wusste ich nicht mehr ein noch aus.

Mein Leidensdruck war riesig. So konnte es nicht weiter gehen. Ich wollte mich trotz der schlimmen Situation nicht von meinen Tieren trennen, für die ich eine Verantwortung übernommen hatte. Es gab nur eine Alternative: Ich machte eine Hundetrainerausbildung. Und lernte einen ganz neuen Ansatz kennen – ohne Druck und Härte, dafür bedürfnisorientiert und vertrauensvoll.

„Das hat mein Leben und das meiner Hunde nachhaltig verändert.“

Ich weiß also aus eigener Erfahrung, dass es definitiv möglich ist, das Verhalten deines Hundes ins Positive zu kehren. Mittlerweile arbeite ich schon sehr lange als Hundetrainerin und Dozentin, habe viele Fortbildungen bei renommierten Verhaltensforschern absolviert.

So entstand über die Jahre mein eigenes Programm aus der Erfahrung und der Überzeugung, dass Druck und Gewalt in der Hundeausbildung nur Schaden anrichten. Wir lehren bedürfnisorientiert. Denn genau darum dreht sich alles bei mir – Anne Bucher – Anders mit Hund: dass es anders geht, weil wir es anders machen.

Inzwischen habe ich mehrere hundert HundehalterInnen und TrainerInnen mit diesen Methoden geholfen. Sie sind mit ihren Hunden zu echten Teams zusammengewachsen, die Raum für die Bedürfnisse von beiden lassen.

Für dich klingt das bestimmt noch unwirklich, denn du steckst noch mittendrin in deinem Dilemma.

Stell dir vor, wie es in nur einem Jahr sein könnte:

Du verstehst, wie dein Hund tickt, erkennst die Vorboten, bevor er austickt, und verhinderst, dass er das tut.

Du kannst endlich wieder ruhig etwas mit deinem Fellkind unternehmen – sogar gelassen Gassi oder in den Biergarten gehen!

Dir fällt ein Stein vom Herzen, weil dein Hund eigenständig handelt und gesellschaftskonform entscheidet – keine angsterstarrten oder bösen Blicke mehr!

Du fühlst dich endlich wieder leicht und unbeschwert und kannst mit deinem Hund um die Ecken ziehen, ohne ständig auf Hab-Acht sein zu müssen. Du bist sicher, selbstbewusst und gelassen und hörst auf, an dir zu zweifeln.

Ihr wachst zu einem echten Team zusammen, bei dem sich jeder blind auf den anderen verlassen kann. Eine tiefe, erfüllte Bindung ersetzt die permanenten Sorgen.

Hund happy, du happy –
so schön kann es wirklich sein!
Du brauchst einfach nur die richtigen
Tools und Anleitungen.

Und jetzt stell Dir vor, du wärst nicht mehr alleine mit deinen
Herausforderungen und Sorgen!

Stell dir vor, du hättest jemanden an deiner Seite, der

diese Herausforderungen schon mal bewältigt und auch andere Menschen & Hunde dabei unterstützt hat

dich ganz praktisch Schritt für Schritt anleitet

dir beibringt, wie du selber in deinem Alltag die Dinge verändern kannst

Struktur und System in dein Training bringt und dir zeigt, wie du sie beibehältst

dir zeigt, wie du bei jeder Herausforderung deine eigene Strategie entwickeln kannst, um sie zu lösen.

Das alles gibt es in meinem Jahresprogramm
für engagierte Hundehalterinnen!

Sichere dir jetzt Zugang zu einem praxisreichen Jahr, das das Leben mit deinem Hund für immer verändern wird – und zwar so, dass ihr beide es liebt und endlich richtig zusammenwachsen könnt.
Sorge jetzt für einen entspannten Alltag mit deinem Hund!

So wird ein Leben mit Hund leicht!

„Ein echtes Team“, das Jahresprogramm der Anne Bucher Akademie bietet dir vor allem eins:

Hilfe zur Selbsthilfe!

Das sagen andere Teilnehmer

Kundenstimme von Astrid - Ein echtes Team

Ein echtes Team zu sein – genau das hatte ich mir vorgestellt, als ich mich zu meinem ersten eigenen Hund entschieden habe.

Drei Jahre später waren Yogi und ich vollkommen gestresst – verschiedene Hundetrainer, Online-Trainings und ein ganzes Bücherregal haben uns davor nicht bewahrt.
Dann hat mir eine Freundin Anne empfohlen. Gleich zu Kursbeginn sind wir zu einer Trainingswoche mit ihr gefahren. Es war super anstrengend, doch es hat gerade die Wende eingeläutet.

Drei Monate später genieße ich entspannte Spaziergänge mit Yogi. Wir verstehen uns viel besser, und ich weiß, dass wir endlich auf dem richtigen Weg sind. In ihrem Kurs bekomme ich die Informationen und ganz individuelle Hinweise, die uns Schritt für Schritt unserem Ziel näherbringen.

Nun bin ich überzeugt ich: Es geht doch!

Und das schaffen wir mit 3 Modulen:

Modul 1

Du lernst, den Hund zu lesen, richtig mit ihm zu kommunizieren und seine emotionale Bewertung von Situationen zu verändern.

MODUL 2

Wir leiten dich an, deinen Hund anzuleiten, sicher den Alltag zu bewältigen.

MODUL 3

Wir etablieren Strategien, die dein Hund selbst ausführen kann, und schleichen dann deine Unterstützung langsam wieder aus.

Diese 3-Module-Strategie hat zahlreiche Vorteile:

P

Statt das Verhalten zu unterdrücken, bringen wir dem Hund bei, schwierigen Situationen anders emotional zu bewerten. So verändern wir auf Dauer sein Verhalten.

P

Hat man dir auch gesagt, dass dein Hund stur oder ein Angsthund ist? Ich zeige dir, wie wir solche Etiketten lösen und das Beste aus deinem Hund hervorholen – ohne Schubladendenken!

P

Hast du gelernt, dass du deinen Hund nur richtig „einnorden“ und selbstbewusst führen musst und dazu Strafe, Druck und Härte nötig sind? Wir etablieren gewaltfreie, bedürfnisorientierte Methoden.

P

Du lernst, wie du alles selbst hinkriegst. Darüber hinaus zeigen wir dir, auf was du achten solltest, wenn du dir z. B. von einem Tierarzt, Trainer oder Therapeuten Hilfe holst.

P

Bei uns lernst du auch, die Emotionen und das Wohlbefinden deines Hundes nicht länger von dir abhängig zu machen und ihm beizubringen, wie er eigenständig wird.

P

Du kommst ins Tun: Wir vermitteln dir so viel Wissen wie nötig, und dann geht’s rein in die Praxis, mit ausreichend Zeit zum Üben. Damit du die beste Trainerin für deinen Hund wirst!

P

Wir lehren mit Herzblut, riesigem Wissens- und Erfahrungsschatz und viel Humor. Du erfährst alles Nötige kurz, knackig, anschaulich.

P

In der Anne Bucher Akademie geht es offen und direkt, empathisch und wertschätzend zu.

P

Durch die Kombi aus Online-Training und täglicher Praxis kannst du es dir so vorstellen, als wäre ich beim Gassigehen an deiner Seite. Anne to go quasi. So fühlst du dich gut begleitet und wirst immer selbstsicherer.

Du willst endlich durchstarten und die Herausforderungen mit deinem Hund richtig angehen?

Klingt super – wie ist der genaue Ablauf?

Das Jahresprogramm besteht aus 3 Modulen à 16 Wochen mit je 12 Lektionen, die du dir frei einteilen kannst; dabei gibt es immer (betreute) Pausen, um nachzuholen und zu vertiefen.

Im Kursbereich stehen dir Videos, Skripte, Workbooks und Webinare zur Verfügung.

Zu jedem Modul gibt es Foren, in denen du fragen, kommentieren und Feedback einholen kannst.

Das Training integrierst du ins Gassigehen und in deinen Alltag. Dabei drehst du kurze Videos von deinen Übungen mit dem Hund (s. FAQ). Die reichst du ein und erhältst dann von mir oder meinem Team Feedback, wo ihr auf dem richtigen Weg seid und wo du noch nachbessern kannst.

Wir machen pro Modul insgesamt 8 Gruppen-Zooms (Videocalls),
in denen du weitere Inhalte lernst und mir Fragen stellen kannst.

Für alle Teilnehmerinnen der Anne Bucher Akademie gibt es eine exklusive Facebook-Gruppe,
in der du dich mit Gleichgesinnten austauschen kannst.

Zu jedem Modul kannst du optional eine Präsenz-Trainingswoche zubuchen (im Jahresprogramm erhältst du eine gratis als Bonus dazu). Hier übst du ganz intensiv und erhältst wertvolles Live-Feedback.

Und wie wirst du nun konkret die beste Trainerin für deinen Hund?

Modul 1

Lerne Kommunikation lesen & gestalten

  • Du lernst, wie du Körpersprache und Ausdrucksverhalten deines Hundes erkennst und interpretierst und sein Verhalten vorhersehen kannst.
  • Du entwickelst Verständnis für die Sinne und Emotionen des Hundes.
  • Du optimierst deine eigene Körpersprache gegenüber dem Hund.
  • Du erkennst die Grenzen zwischen fördern, fordern und überfordern.
  • Du lernst, welche Arten von Belohnungen es gibt und wie du sie so einsetzt, dass sie die Bedürfnisse deines Hundes befriedigen.
  • Du etablierst Routinen und Rituale für einen entspannten Alltag.

Modul 2

So lernt dein Hund mit und von dir

  • Basiswissen: Wie lernen Hunde, und wie lernen sie nicht?
  • Du erfährst, wie du deinem Hund Dinge selbst beibringen und sie dann verstärken kannst.
  • Du wendest das, was du in Modul 1 gelernt hast, zielgerichtet in unterschiedlichen Alltagssituationen an.
  • Du übst, unerwünschtes Verhalten konsequent und strukturiert zu stoppen, ohne zu drohen und hart durchzugreifen. Stattdessen zeigst du dem Hund, wie er sich alternativ verhalten soll.
  • Du erfährst, wieso es nicht sinnvoll ist, deinen Hund Angst durchleben zu lassen oder unerwünschtes Verhalten zu ignorieren.
  • Du kombinierst das Gelernte so, dass du schließlich jedes Ziel mit deinem Hund aufbauen kannst.

Modul 3

Herausforderungen als Team meistern

  • Wir vertiefen das in Modul 1 und 2 Gelernte und übertragen es noch stärker auf deinen Alltag.
  • Du lernst nun auch schwierigere Situationen anzugehen und klassische Hindernisse und Hürden strukturiert zu überwinden.
  • Du findest mit deinem Hund die genaue Balance zwischen Über- und Unterforderung.
  • Nachdem alles sitzt, schleichen wir deine Unterstützung langsam wieder aus, damit dein Hund eigenständig wird und selbst Strategien entwickeln kann. Dabei schauen wir, ob und wo er ggf. doch noch unterstützt werden muss.

Sicher dir jetzt deinen Platz und lerne, wie du alle Hundesorgen loslassen kannst.

Mehr als ein Leckerli – ein paar Boni für dich obendrauf.

Belohnungen sind super. Und warum soll nur dein Hund eine bekommen?

Wenn du jetzt das Jahresprogramm mit den 3 Modulen buchst, erhältst du:

1. Gutschein für Trainingswoche

einen Gutschein für eine Trainingswoche inklusive freier Terminwahl im Wert von 500 € gratis obendrauf
(ohne Anreise/Übernachtung/Verpflegung).

2. Mein Kurs „Ehrlich entspannt“

Dieser Kurs bietet dir den idealen Einstieg ins Training, bei Geräusch-, Gewitter- oder Silvesterangst, Trennungsstress und Übererregung oder Angst! Du hast die Möglichkeit, ihn betreut mit mir durchzuarbeiten.
Der Wert 400 €.

3. Mein Team

Und weil ich weiß, wie wichtig ein ganzheitlicher Ansatz ist, arbeiten wir in der Anne Bucher Akademie
im Team.
Der Wert meines Teams? UNBEZAHLBAR!

Nicole Schreiter

Maren Hartmann

Christiane Skuza

Anna Bühler

Anja Landler

Tierheilpraktikerin Maren Hartmann und Tierärztin Nicole Schreiter mit jeder Menge Wissen rund um den gesunden Hund: Von erster Hilfe über Anregungen zur Fütterung und Gesunderhaltung. Beide sind nicht nur in der Gesundheit, sondern auch im Bereich „Verhalten“ Spezialistinnen.

Katzenexpertin Christiane Skuza gibt dir wertvolle Anregungen, wie du das Zusammenleben von Hund und Katze gestalten kannst.

Und bei den Feedbacks und Trainingswochen unterstützen mich tierschutzqualifizierte Hundetrainerin Anja Landler, sowie Anna Bühler.

Warum du den Neuanfang für euch
nicht länger aufschieben solltest

Ja, es ist viel Geld und du musst Zeit investieren.

Aber wie viel Zeit und Nerven steckst gerade jeden Tag in die kritischen Momente?

1. So viel mehr Aufwand ist es gar nicht.

Die Praxis, also das Üben, integrierst du einfach ins Gassigehen oder den Alltag zuhause. Das hat den Vorteil, dass du genau dort trainierst, wo die Herausforderungen auftreten.

Hinzu kommen nur gemeinsame Termine, Theorie und Protokollieren. Doch wenn du jetzt ein bisschen Zeit investierst, wirst du sehr schnell feststellen, dass du später sogar noch viel mehr davon hast.

2. Spürbar mehr Lebensqualität

Klar, das Programm ist natürlich ein finanzieller Schritt. Das verstehe ich gut.

Doch es ist an erster Stelle eine Investition in dich, deinen Liebling und vor allem euren Seelenfrieden. Denn wenn ihr beide viel entspannter seid, steigt eure Lebensqualität enorm.

Das investierst du in eine ganz neue Lebensqualität

Und wenn du jetzt schon weißt, dass du das nicht nur für dich und deinen Hund, sondern auch für andere willst: Dann mache die Anne Bucher Hundetrainerausbildung und lerne die Methoden auch auf andere Teams anwenden!

Alle Informationen auf einen Blick

Ein echtes Team erstes Modul
Lerne Kommunikation lesen & gestalten

Deine Investition

825,00 Euro brutto
oder
4 Raten à 210,00 Euro brutto

Modul mit:

$

12 Wochen Input und Aufgaben

$

16 Wochen Betreuung und Feedback

$

8 Q&A Videocalls

$

Webinare und Videos

$

Worksbooks & Skripte zum Download

$

Forum für deine Fragen

Boni:

L

1 Einzeltermin mit 45 Min. online oder in Wermelskirchen

L

Unterstützung durch mein Team bestehend aus: Tierheilpraktikerin und Tierärztin, Katzenexpertin sowie tierschutzqualifizierte Hundetrainerinnen.

Ein echtes Team
= Alle 3 Module

 Deine Investition

2.297,00 Euro brutto
oder
2 Raten à 1.180,00 Euro brutto bzw.
12 Raten à 207,00 Euro brutto

N

Programm für 12 Monate

N

18 Monate Zugriff auf die Inhalte

3 Module. Je Modul enthalten:

$

12 Wochen Input und Aufgaben

$

16 Wochen Betreuung und Feedback

$

8 Q&A Videocalls

$

Webinare und Videos

$

Workbook & Skripte zum Download

$

Forum für deine Fragen

Boni:

L

Wahlweise 2 Trainingswochen in der Gruppe oder 1 Woche Einzeltraining

L

mein Kurs „Ehrlich entspannt VIP“ im Wert von 400 Euro

L

Unterstützung durch mein Team bestehend aus: Tierheilpraktikerin und Tierärztin, Katzenexpertin sowie tierschutzqualifizierte Hundetrainerinnen.

Hundetrainerausbildung
= 6 Module

 Deine Investition

4.900,00 Euro brutto
oder
12 Raten à 425,00 Euro brutto bzw.
24 Raten à 220,00 Euro brutto

N

Programm für 24 Monate

N

36 Monate Zugriff auf die Inhalte

N

Trainingswochen mit Hund 

N

Trainingswochen Praktikum/Co-Trainerin

6 Module. Je Modul enthalten:

$

12 Wochen Input und Aufgaben

$

16 Wochen Betreuung und Feedback

$

8 Q&A Videocalls

$

Webinare und Videocalls

$

Workbook & Skripte zum Download

$

Forum für deine Fragen

Boni:

L

mein Kurs „Ehrlich entspannt VIP“ im Wert von 400 Euro

L

Unterstützung durch mein Team bestehend aus: Tierheilpraktikerin und Tierärztin, Katzenexpertin sowie tierschutzqualifizierte Hundetrainerinnen.

L

8 Fallanalyse- & Austauschcalls nur für Trainerinnen

L

zusätzliches Austauschforum nur für Trainerinnen

Für dich ist an dieser Stelle schon alles klar?

Super, dann kannst du direkt buchen. Klicke dafür einfach auf den Button „Ja, ich bin beim Programm ‚Ein echtes Team‘ dabei!“ oder auf den Button „Ja, ich möchte an der Hundetrainerausbildung teilnehmen“. Dur wirst dann direkt zur Bezahlung bei Elopage weitergeleitet.
Du hast noch Fragen? Wir sind gerne für dich da! Schreib uns einfach eine Mail an annebucher@annebucher.com oder vereinbare ein persönliches Gespräch. Dann klären wir alles gemeinsam.

Deine Investition ist sicher: unsere Geld-zurück-Garantie

Ich bin 100 Prozent davon überzeugt, dass meine Methoden für die meisten Hunde und ihre Herausforderungen wirkt – und dir ein entspanntes Leben im Mensch-Hund-Gespann ermöglicht.

Deshalb gebe ich dir ohne Wenn und Aber bis zu 14 Tage nach Programmstart deine Investition zurück, solltest du trotzdem nicht zufrieden sein.

Falls du feststellst, dass es doch nichts für dich ist, schreib einfach eine Mail an annebucher@annebucher.com, und du erhältst zeitnah und ohne Fragen dein Geld zurück!

Sicher dir jetzt ein gelassenes Leben mit deinem besten Freund und
werde „Ein echtes Team“!

Anne Bucher

Über Anne Bucher

Anne ist Hundetrainerin, Referentin und Businessmentorin
und macht das Leben von HundehalterInnen leichter,
entspannter und zufriedener.
Hilfe zur Selbsthilfe!

 Anne ist seit über 20 Jahren im Tierschutz aktiv. Als gefragte Referentin und Seminarleiterin begleitet sie Hundehalterinnen, Trainerinnen, Tierärzte und andere Tierberufler im D-A-CH Raum. Sie referiert u. a. für die ATN AG und hat als Tutorin für angehende Trainerinnen bei der ATN und CumCane gearbeitet. Anne ist anerkannte Referentin des Internationalen Berufsverbandes der Hundetrainer & Hundeunternehmer (IBH) e.V. und schreibt für namhafte Magazine, z. B. die Verbandszeitschrift Familienhund des BHV – Berufsverband der Hundeerzieher/innen und Verhaltensberater/innen e.V. und für Mein Herz bellt. Sie ist zudem Mitglied in den Netzwerken „Trainieren statt dominieren“ und im „Kollegenkreis gewaltfreies Hundetraining“. In ihrer rasant wachsenden Facebook-Community können sich Gleichgesinnte austauschen und vernetzen.

Wenn sie nicht gerade trainiert, ausbildet oder als Dozentin unterwegs ist, liebt sie es, gemeinsam mit ihrem Mann David und den beiden Hunden Minnie und Nayeli die Gegend zu erkunden.

Häufig gestellte Fragen

Warum ein Jahresprogramm? Reicht nicht auch ein Modul?
Meine Erfahrung ist, dass wir schon ganz zu Beginn wesentliche Veränderungen und Verbesserungen erreichen. Insofern würde dir das erste Modul alleine auch schon einen Aufschwung geben. Doch ein Lernprozess verläuft nicht unbedingt linear, viele Herausforderungen kommen erst mit der Zeit und so sichert dir das Jahr die idealen Voraussetzungen, um Veränderungen nachhaltig zu etablieren und auch unvorhergesehene Situationen zu bewältigen. Ich bin keine Freundin von halben Sachen, das Thema Nachhaltigkeit ist mir ein wichtiges Anliegen – schließlich geht es um euer Wohlbefinden!

Die Module bauen aufeinander auf, wir bauen das notwendige solide Fundament, dann bilden wir gemeinsam die Konstruktion für euer entspanntes Miteinander. und in Modul 3 räumen wir auf, dekorieren und putzen, bis es glänzt! Training ist wie Renovieren, zu schnell vergessen wir, wie es mal war und wie viel Arbeit wir investiert haben. Ich möchte, dass du voller Stolz auf euer Resultat schaust, weil du es geschaffen hast und nun hegst und pflegst!

Wie viel Zeit muss ich dafür wöchentlich einplanen?
Die Aufgaben kannst du nebenbei bei deiner täglichen Zeit mit deinem Hund lösen. Wir stellen die Aufgaben praxisnah und alltagsorientiert. Für das Einstellen deiner Aufgaben benötigst du ca. 15-30 Minuten in der Woche. Für die Inhalte und Calls empfehle ich dir, ca. 60-90 Minuten die Woche einzuplanen.
Du kannst dir alles frei einteilen und dann erledigen, wann du magst. Ich freue mich jedoch, wenn du bei unseren 14-täglichen Calls regelmäßig live dabei bist und nicht nur die Aufzeichnung nutzt. Solltest du mal etwas nicht schaffen, hast du die Pufferzeit zwischen den Modulen, um aufzuholen. Wir sind in der Zeit weiter für dich da.

Welche Themen kann ich bearbeiten?
Das Programm ist für alle Hundehalterinnen und (angehenden) Trainerinnen gedacht, die an der Alltaugstauglichkeit und an Verhaltensproblemen mit ihren Hunden arbeiten wollen. Grundsätzlich ist es also egal, welches konkrete Thema du bearbeiten willst, wir kauen sie alle durch und das mit einer Menge Spaß. Das Programm ersetzt jedoch keine Verhaltenstherapie. Sollte dein Hund also krankhafte Verhalten zeigen, werden wir dich zugleich bitten einen Tierarzt für Verhaltenstherapie zu konsultieren.

Kann ich auch mit mehreren Hunden mitmachen?
Na klar! Ich bin Mehrhundehalterin und kenne die Herausforderungen, die sich dadurch ergeben. Selbstverständlich kannst du auch mit mehreren Hunden teilnehmen. Ich rate dir jedoch, dir nicht vorzunehmen ALLE Aufgeben mit ALLEN Hunden zu absolvieren.

Mein Hund ist schon älter. Kann man überhaupt noch etwas verändern?
Was Hänschen nicht lernt… MUMPITZ! Lebenslanges Lernen ist möglich!
Dein Hund und du, ihr könnt eine Menge gemeinsam lernen. Sicher, es gibt Lebensphasen, in denen lernen sich bestimmte Dinge einfacher und schneller. Das bedeutet aber nicht, dass danach alles vorbei ist. Lernen und Veränderung halten fit und dienen dazu, das Leben zu verbessern.

Was sind die technischen Voraussetzungen, um mitzumachen?
  1. Du brauchst ein Smartphone oder eine Kamera, um Videos von dir und deinem Hund zu machen. Sei unbesorgt: Es darf ruhig ruckeln und wackeln, die Qualität ist zweitrangig. Hauptsache, wir können einigermaßen erkennen, was ihr da treibt ☺
  2. Eine Anleitung, wie du deine Videos bei YouTube, Vimeo o. Ä. nur für uns sichtbar einstellen kannst, erhältst du von uns – ist echt kein Hexenwerk, versprochen!
  3. Du brauchst eine Internetverbindung, die schnell genug ist, damit du Videos schauen kannst.
  4. Für die Webinare reicht ein internetfähiges Gerät (wir zeigen dir genau, wie du teilnimmst).
  5. Für die Videokonferenzen wäre es toll, wenn du ein Gerät mit Mikro (z. B. PC oder Laptop, ggf. Headset) und Kamera hast; Smartphone und Tablet gehen natürlich auch. Du kannst dich auch per Telefon einwählen und kriegst für alles Anleitungen. Wir holen dich dort ab, wo du technisch stehst!
  6. Facebook ist kein Muss, aber hilfreich, da es eine Gruppe aller Akademieteilnehmerinnen gibt. Dort kannst du dich mit Gleichgesinnten austauschen.

Ich hab noch nie Videos gemacht. Werde ich das schaffen?
Bei der Anne Bucher Akademie geht es um gutes Training, nicht um gute Videos. Du erhältst vorab ein Tutorial, wie du die Filme am besten gestaltest. Wichtig ist: Je mehr wir konkret von deinem Alltag mit dem Hund sehen, desto besser können wir dir helfen.

Können auch andere meine Videos sehen?
Das entscheidest du. Klar wäre es am schönsten, wenn alle Teilnehmerinnen zu allen Videos Zugang hätten. Denn so kann jede auch von den anderen lernen. Doch wenn du lieber privat bleiben möchtest, ist das überhaupt kein Problem. Dann teilst du sie nur mit unserem Team.

Was ist, wenn ich beim Programm hinterher hänge?
Deshalb haben wir nach jedem Modul einen Puffer eingebaut, in dem du aufholen und vertiefen kannst.

Wie ist der genaue Ablauf?
Im Kursbereich schalten wir pro Modul 12 Wochen lang jede Woche Inhalte und Aufgaben für dich frei. Danach legen wir eine Pause von 4 Wochen ein, damit du in Ruhe aufholen und vertiefen kannst. Unser Team betreut dich auch während dieser Pausen.

Die Betreuung erhältst du im Kursbereich. Dort bekommst du z. B. Feedback auf deine Videos und kannst Fragen und Kommentare zu den einzelnen Lerninhalten posten.

Falls du zu den Webinaren und Videocalls mal nicht kannst, stehen dir jederzeit die Aufzeichnungen zur Verfügung.

Wo finden die Trainingswochen statt?
Es gibt verschiedene Möglichkeiten für Trainingswochen. Mehrfach im Jahr finden Trainingswochen im Hundekolleg Münsterland in der Gruppe statt. Dort haben wir mit Halle und Gelände ideale Möglichkeiten.

Dazu finden regelmäßig Kleingruppenwochen an verschiedenen Orten bundesweit, u.a. in Wermelskirchen (Nordrhein-Westfalen) und in der Region um Freiburg statt.  Für das zweite Halbjahr 2020 sind zudem Termine am Ammersee (Bayern) und in Kärnten (Österreich) geplant.

Außerdem hast du die Möglichkeit, individuelle Intensivwochen in Wermelskirchen optional zu buchen, falls du eine Woche mit mir alleine trainieren magst!

Wie lange bleiben die Lerninhalte zur Verfügung?

Die Module werden nach und nach freigeschaltet und stehen dir dann jeweils 12 Monate zur Verfügung.
Du kannst dir die Workbooks und Skripte downloaden und speichern, sodass sie ein Leben lang verfügbar bleiben.

 

Was ist, wenn ich bei der Live-Trainingswoche nicht kann?
Es gibt mindestens 3 Termine im Jahr, und nach der Anmeldung hast du 18 Monate Zeit, um einen davon zu absolvieren. Danach verfällt die Trainingswoche. Je früher du dich also ranpirschst, desto besser.

Ich habe noch weitere Fragen!

Wir sind gerne für dich da! Schreib uns einfach eine Mail an annebucher@annebucher.com oder vereinbare ein persönliches Gespräch. Dann klären wir alles gemeinsam.

Ich möchte ein kostenloses Vorgespräch vereinbaren.
Wir sind gerne für dich da! Hier geht es zum Kalender.