Freust du dich über die Hitze oder bist du eher der „kühle“ Typ?

Für die meisten unserer Hunde ist die Hitze eine echte Herausforderung.

Hitze und Hecheln

Beim Hecheln lässt dein Hund die Luft über seine Schleimhäute gleiten, dadurch entsteht eine Verdunstungskälte und das Gewebe und das Blut in diesem Bereich wird herunter gekühlt. So kann der Hund die Temperatur regulieren.

Bevor er mit dem Hecheln beginnt, hat er oft Tröpfchen an der Nase. Das ist ebenfalls Flüssigkeit, die der Verdunstung dient. Kleine Temperaturregulierungen kann dein Hund also ohne Hecheln damit vornehmen.

Das Hecheln hat Auswirkungen!

  1. Um die Schleimhäute feucht zu halten, braucht dein Hund mehr Wasser.
  2. Beim Hecheln atmet dein Hund deutlich schneller (ca. 10x so schnell).
  3. Der Großteil der Luft gelangt aber nicht in die Lunge und wird nicht für den Gasaustausch, sondern wird im sogenannten „Totraum“ hin- und herbewegt.

Unser Fazit: Hecheln ist wichtig, strengt deinen Hund jedoch an. Aktivitäten, die das Hecheln deutlich steigern, solltest du in der Hitze vermeiden.

 

Wärme- oder Stresshecheln oder doch beides?

Schau doch mal gut hin, wie die Zunge deines Hundes beim Hecheln aussieht.

  • Hat er einen großen Lappen, der weit aus dem Fang hängt? Dann ist mit ziemlich großer Wahrscheinlichkeit ein Wärmehecheln.
  • Ist die Zunge eher klein, bleibt vielleicht sogar hinter den Zähnen im Fang und hat eine Rille, so hat er vermutlich gerade Stress.
  • Siehst du eine Mischform z.B. eine rausschauende, aber waagerechte Zunge oder eine mittelgroße Zunge mit Rille, dann gehe davon aus, das mehrere Ereignisse zusammentreffen!
  • Warum das Relevanz hat?

Wärmehecheln ist bei höheren Temperaturen oder körperlicher Belastung normal. Du solltest nicht unbedingt etwas tun, was es weiter fördert – eure Aktivität also anpassen. Darüber hinaus stelle deinem Hund kühle Rückzugsmöglichkeiten und genügend Wasser zur Verfügung.

Stresshechel solltest du gut im Auge behalten – wann, wie, wo tritt es auf? Gibt es einen für dich erkennbaren Grund? Dann weißt du, woran Du trainieren solltest!

Gibt es keinen erkennbaren Grund?

Dann schließe auch Schmerzen, Krankheit und körperliches Unwohlsein nicht aus und lass deinen Virbeiner durchchecken. Sollte er keine körperlichen Baustellen haben, so gibt es andere Ursachen für den Stress und Deine Trainerin hilft dir gerne weiter!

Wenn dein Hund den Fang plötzlich schließt, hat das einen Grund!

Eben noch hat dein Hund stark gehechelt und mit einem Mal ist es still?

Gerade, wenn du einen Hund hast, der schnell und mit unerwünschtem Verhalten reagiert und die Situation dafür passend wäre, solltest du nun markieren und belohnen.

  • Das Hundegehirn hat etwas wahrgenommen und reagiert.
  • Entweder dein Hund ist im Konflikt und eingefroren ODER
  • das Gehirn fordert weitere Informationen an und er lauscht oder schnüffelt nun.
  • Beim Lauschen stören die Hechelgeräusche (das ist wie mit Popcorn- Kauen im Kino bei einer stillen Passage des Films).
  • Um zu Schnüffeln muss er die eingesogene Luft anders Lenken und kann sie nicht zum Hecheln nutzen.

Obacht, wenn dein Hund gerne in der Sonne brät!

Du weißt nun, dass Hecheln anstrengend ist. Dennoch gibt es Hunde die so richtig in der Sonne braten. Wenn dein Hund das auch tut, lasse ihn bitte durchchecken.

Es kann ein Indiz für:

  • Probleme mit der Schilddrüse, genauer gesagt eine Schilddrüsenunterfunktion sein ODER
  • Schmerzen, z.B. im Bewegungsapparat

Die Schilddrüse ist unter anderem ein wichtiger Bestandteil der Thermoregulation. Leidet dein Hund an einer Schilddrüsenunterfunktion kann das dazu führen, dass ihm schnell kalt und selten wirklich zu warm ist.

Bei bestimmten Schmerzen ist es für deinen Hund eine Wohltat, wenn Wärme die Partien berührt. Ein ausgiebiges Sonnenbad hilft da.

Das Braten in der Sonne ist für den Rest des Körpers dennoch eine enorme Herausforderung. Wenn dein Hund also nicht regelmäßig von alleine kühlere Plätze aufsucht, EHE er stark hechelt, dann wende dich bitte an einen Spezialisten!

 

p

Hinweis

Ich sende Dir ungefähr wöchentlich E-Mails mit Anregungen, Angeboten und wertvollen Inhalten. Du kannst deine Einwilligung zum Empfang jederzeit widerrufen. Dazu befindet sich am Ende jeder E-Mail ein Abmeldelink. Deine Anmeldedaten, deren Protokollierung, der Mailversand, sowie statistische Auswertungen des Leseverhaltens, werden über ActiveCampaign verarbeitet.

Mehr Informationen dazu erhältst du auch der Datenschutzerklärung.


Teile diese Seite mit Deinen Freunden